Penis-Implantat

  • Alpha I® / Hydraulische Penis Prothese
  • Breite: 15 cm | Durchmesser (D): 8,9 cm (Dose) | Höhe: 16 cm (Dose) | Höhe: 4 cm | Länge: 22 m (ca.)
  • Silikon, Metall, Kunststoff
  • Hersteller: Mentor Deutschland GmbH

Mehrteiliges, mit Silikonschläuchen verbundenes Penisimplantat, bestehend aus einer Pumpe, einem Flüssigkeitsreservoir mit Aufschrift "Mentor" sowie zwei dehnbaren Zylindern mit weißen Plastikkappen zur Verlängerung. Zur Verwahrung dient eine weiße Kunststoffdose mit schwarzem Deckel, blauem Aufkleber mit Herstelleraufdruck.

Erektionsprobleme sind weit verbreitet. Im medizinischen Sinne spricht man von ihnen, wenn ein Mann über ein halbes Jahr keine für den Geschlechtsverkehr ausreichende Erektion haben konnte. Vielfach sind die Ursachen psychischer Art. Es stehen heute aber auch wirksame medizinische Therapien zur Verfügung, die jedoch erst dann zum Einsatz kommen, wenn alle anderen Verfahren wirkungslos blieben. Sie stehen bei den Behandlungen von Erektionsstörungen an letzter Stelle. Die Grundform der heute gängigen Implantate geht auf die 1970er Jahre zurück. Bei diesem Produkt handelt es sich um ein hydraulisches Penis-Implantat zur Vergrößerung der Schwellkörper. Dazu wird mittels einer kleinen Pumpe Flüssigkeit aus einem Reservoir in die Schwellkörper-Implantate gepumpt. Die Pumpe wird im Hodensack, das Reservoir im Bauchraum untergebracht. Die Lebensdauer einer solchen medizinischen Hilfe beträgt ca. 6 bis 14 Jahre.

Beiträge zu diesem Objekt

Vielzahl und Vielfalt sind ein Kennzeichen der »Prothetik«- Sammlung des Deutschen Hygiene-Museums. Die Sammlung umfasst etwa 700 Körperersatzteile, die vorwiegend aus dem 20. und 21. Jahrhundert stammen. Die Prothesen, Implantate und Orthesen, Seh-, Geh- und Hörhilfen haben sehr unterschiedliche Funktionen: Sie ersetzen amputierte Körperteile oder -funktionen, ergänzen als unzulänglich wahrgenommene Körper, kompensieren oder optimieren.